header_philosophie

IHRE FRAGEN - UNSERE ANTWORTEN


  1. Können Fehlzeiten, etwa bei Krankheit, nachgeholt werden?

    Unsere Leistungen umfassen das Angebot, entgangene Kursteile (nach Absprache) mit einem Assistenten von alwart+team mit gesonderter Berechnung oder in einem Folgekurs kostenlos nachzuholen, sofern in dem Folgekurs Teilnehmerplätze frei sind.

  2. Ist eine Förderung durch die Bundesagentur für Arbeit möglich?

    Offiziell: Nein. Grundsätzlich können Sie immer so argumentieren, dass sich mit einer Qualifizierung Ihre Aufstiegschancen innerbetrieblich oder bei der Auswahl am Arbeitsmarkt erheblich erhöhen. Beteiligungen an qualifizierenden Weiterbildungsmaßnahmen sind “Kann-Leistungen” des Arbeitsamtes und sicherlich auch abhängig von einem guten persönlichen Kontakt zu dem Arbeits-/Berufsberater.

  3. Muss die Rechnung komplett bezahlt werden oder ist das auch abschnittsweise möglich?

    Sie können komplett bezahlen oder uns eine Einzugsermächtigung erteilen. Im Falle einer Einzugsermächtigung buchen wir monatliche Raten während des Weiterbildungszeitraums von Ihrem Konto ab. Eine Abbuchung gewähren wir nur für unsere langfristigen Weiterbildungen (12 bzw. 18 Tage).

  4. Gibt es eine Anmeldefrist?

    Da wir keine verlässlichen Prognosen über das Anmeldeverhalten abgeben können und auch Entscheidungen zunehmend sehr kurzfristig fallen, ist es immer ratsam, sich so früh wie möglich anzumelden, wodurch Sie sich einen festen Platz sichern. Darüber hinaus führen wir eine Interessentenliste für den betreffenden Kurs, in die wir Sie gerne aufnehmen.

  5. Falls ich aus beruflichen Gründen oder krankheitsbedingt an einem Kurs überhaupt nicht teilnehmen kann, wie sieht da das Verfahren aus?

    Eine Stornierung bis 43 Tage vor Kursbeginn ist kostenlos möglich. Bei einer Stornierung der Teilnahme innerhalb von 22 bis 42 Tagen vor dem Veranstaltungsbeginn erhält alwart+team 50% des vereinbarten Entgeltes, bei der Stornierung der Teilnahme innerhalb von 21 Tagen vor Veranstaltungsbeginn oder bei Nichterscheinen 100% des vereinbarten Entgeltes. Sollten Sie in der Lage sein, einen Ersatzteilnehmer zu stellen, fallen selbstverständlich keine Stornierungskosten an.

  6. Könnte ich auch in einen späteren Kurs einsteigen, wenn es bei mir zu Terminschwierigkeiten kommt?

    Wir können Ihnen, wie im Krankheitsfall, eine Nachholung anbieten, d. h. die Inhalte im nächsten Kurs (vorausgesetzt ein Platz ist frei) nachzuholen oder, nach Absprache und gegen Honorierung, mit einem Assistenten vor Beginn des nächsten Blockes nachzutrainieren.

  7. Welche Voraussetzungen/Abschlüsse muss ich mitbringen für die Teilnahme an Ihren Kursen?

    Grundsätzlich ist ein Interesse an beruflicher und persönlicher Weiterentwicklung Voraussetzung für eine gelungene Weiterbildung. Sind Sie beispielsweise an Organisationsentwicklung interessiert, so sollten Sie betriebliche Prozesse und Organisationsstrukturen kennen.

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR WEITERBILDUNG

  1. Wie finde ich heraus, welche Ausbildung für mich am geeignetsten ist?

    Sollten bei Ihnen Unsicherheiten hinsichtlich Ihrer eigenen Ausbildungsziele bestehen, können Sie sich bei uns in einem persönlichen und kostenlosen Weiterbildungsgespräch jederzeit Klarheit verschaffen.

  2. Wie sieht es mit der Praxisorientierung in Ihren Kursen aus?

    Eines unserer Ziel, welches wir in unseren Trainings verfolgen, ist, für unsere Kunden einen erlebbaren Praxistransfer herzustellen. Dazu nutzen wir sowohl unsere langjährige Beratererfahrung, um immer wieder Praxisfälle in das Training einzubringen, als auch von den Teilnehmern selbst eingebrachte Beispiele.

  3. Ich habe gehört, Sie bieten auch nach Beendigung eines Kurses nach Bedarf Supervision an? Wie kann ich mir das vorstellen?

    Wir stehen Ihnen telefonisch jederzeit zur Verfügung. Unser Kursangebot beinhaltet bereits 2 Supervisionstage. Die aktuellen Termine zu unseren Supervisionstagen finden Sie unter unserem Angebot zum Change-Berater. Sollten Sie Interesse an einer umfangreicheren Supervision haben, so bieten wir Ihnen diese zu speziellen Tarifen an.

  4. Auf welche Art und Weise bekomme ich Feedback hinsichtlich meiner eingesetzten Fähigkeiten und konkreten Lösungen innerhalb des Trainings?

    Sie erhalten jederzeit und unmittelbar durch uns, unsere Trainer und Assistenten ein spezifisches Feedback.

  5. Welchen Stellenwert hat ein Zertifikat von alwart+team?

    Gut informierte Personal-Recruiter und Personalentwickler kennen uns und unseren Qualitätsstandard. Im Business-Bereich ist unser Zertifikat deswegen sehr angesehen.

  6. Welchen Medieneinsatz nutzen Sie in Ihren Kursen?

    Bei uns kommt von Beamer, Kamera, Overheadprojektor, Flipchart bis zu Moderationswänden, Videomaterial und Audioaufzeichnungen im MP3-Format alles zum Einsatz. Zusätzlich wird unsere Change8 – Online Plattform stark eingebunden. Sie ermöglicht Ihnen den asynchronen Lernteil der Weiterbildung zum systemischen Change-Berater. Ergänzend in der zeit zwischen zwei Modulen arbeiten wir mit verschiedenen Tools, wie beispielsweise „Trello“ – zur Bereitstellung von Fotoprotokollen-  und Spreed – für unsere geplanten Online-Meetings.

FRAGEN ZUR WEITERBILDUNG ZUM SYSTEMISCHEN CHANGE-BERATER / ORGANISATIONSENTWICKLUNGSBERATER

  1. Um in die Weiterbildung zum Systemischen Organisationsentwicklungsberater einzusteigen, muss ich vorher die anderen Weiterbildungs-Bausteine von alwart+team absolvieren?

    Nein, das müssen Sie nicht. Andere Kurse ergänzen möglicherweise Ihre Qualifikation, sind aber keine Voraussetzung.

  2. Welche Marktvorteile erlange ich als PersonaltrainerIn mit einer absolvierten Ausbildung zum/zur Systemischen OrganisationsentwicklungsberaterIn?

    Als Trainer ist es wichtig, über den Tellerrand hinaus zu blicken und Unternehmen im Ganzen betrachten zu können. Dazu muss man viele Fragen stellen und ein sicheres Gefühl für Ungereimtheiten entwickeln. Das lernen Sie bei uns.

  3.